Schlagwort-Archiv: Wahrnehmung

Das Gefühl der Gelassenheit

Oft ist dieses Gefühl verbunden mit bestimmten Situationen.

  • Sie stehen unter Zeitdruck, fühlen sich dabei aber klar, konzentriert und innerlich entspannt.
  • Sie gehen gelassen in eine Prüfung.
  • Sie meistern gelassen eine schwierige Auseinandersetzung ohne daran anschließendes inneres Zermartern.
  • Sie beschreiten gelassen eine Bühne und erleben nur ein geringes Maß an Grundspannung, die Sie benötigen, um in einen konzentrierten Zustand zu kommen, ohne aber von Ihrer Spannung blockiert zu werden.
  • Sie gehen mit leichter Spannung, aber eher neugierig als schweissnass aufgeregt zu einem ersten Date.
  • Sie reagieren gelassen auf etwas, was Sie früher stundenlang noch weiter beschäftigt hätte.
  • Sie treffen nach ruhiger Abwägung verschiedener Pros und Kontras eine anstehende Entscheidung.
  • Sie finden eine Lösung Ihres Problems und können mit den Konsequenzen leben.
  • Sie schreiben Ihre Arbeit zu Ende.

 

Ist mein Angebot geeignet für Sie?

Sie möchten …

… sich selbst besser kennen lernen

… Ihre Denk- und Konfliktmuster besser verstehen

… mehr Gelassenheit in schwierigen und/oder belastenden Situationen entwickeln

Ihr starkes Lampenfieber vor Auftritten abbauen

vor größeren Gruppen (angst-)freier sprechen können

… sich gedanklich entspannen

… sich verändern

… Ihre Aufmerksamkeit und Wahrnehmung schulen

… achtsamer mit sich selbst werden

… Ihre inneren Blockaden auflösen

… sich weniger überlastet und erschöpft fühlen

… Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion verbessern

… Ihre eigenen Ressourcen (wieder)finden

 

Wenn eins dieser Beispiele oder Vergleichbares auf Sie zutrifft,

dann ist mein Angebot geeignet für Sie.

Sie sind sich unsicher, ob mein Angebot für Sie passt und/oder haben Fragen? Dann kontaktieren Sie mich gerne!

Sie sind bei mir herzlich willkommen!

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email!!

coaching@friederichs-dumaire.de

Introvisionscoaching & Beratung

Haben meine Seiten bei Ihnen Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie mich gerne: coaching@friederichs-dumaire.de

Ich biete Ihnen an:

Ein Informationsgespräch, damit wir uns kennenlernen und Sie entscheiden können, ob mein Angebot passend für Sie ist:

  • für Einzelpersonen

 

Schulung und Training der theoretischen und praktischen Grundlagen von KAW und Introvision:

  • für Einzelpersonen

 

Beratung zur Auflösung von Konflikten:

  • für Einzelpersonen

 

 

Innere Gelassenheit

Das Gegenteil eines inneren Konfliktzustandes ist das Gefühl der inneren Gelassenheit.

Gelassenheit, innere Ruhe oder Gemütsruhe ist eine innere Einstellung, die Fähigkeit, vor allem in schwierigen Situationen die Fassung oder eine unvoreingenommene Haltung zu bewahren. Sie ist das Gegenteil von Unruhe, Aufgeregtheit, Nervosität und Stress.

Meist ist das Gefühl innerer Gelassenheit (ebenso wie das Gefühl eines Konfliktes) an bestimmte Situationen gekoppelt.

P1000472

 

Introvision

Die Introvision ist eine Methode der mentalen Selbstregulation und bedeutet im Grunde nichts anderes als „Innenschau„. Sie erlernen einen Weg in sich selbst ‚hinein zu schauen‘ und sich ein bisschen besser kennen zu lernen.

Die Introvision ist eine lösungsorientierte Methode, die seit den 1970er Jahren von Angelika C. Wagner erforscht und entwickelt wurde. Die Methode wurde in verschiedenen Anwendungsbereichen wissenschaftlich untersucht und ihre Wirksamkeit nachgewiesen (Schreibangst, Mathematikangst, Tinnitus, Muskelverspannungen, Leistungssport, Burnout etc.).

Im Falle eines inneren Konfliktes, einer Blockade, oder auch eines scheinbar unlösbaren Problems können Sie sich mit Hilfe der Introvision die Möglichkeit erarbeiten, wieder handeln und entscheiden zu können.

Bis jetzt hält Sie der mehr oder weniger akute innere Konflikt von einer zufrieden stellenden Lösung des Problems, welches Sie beschäftigt, fern.
Ihre Gedanken drehen sich im Kreis, sie fühlen sich blockiert, entscheidungsunfähig, wissen nicht, in welche Richtung Sie weiter denken oder gehen sollen, fühlen sich gestresst, verängstigt, erschöpft und/oder schlicht nicht fähig zu handeln.

Möglicherweise geht Ihnen, wenn Sie an Ihr Problem denken, ansatzweise Folgendes durch den Kopf:
„Das muss aber doch so sein!“ oder „Wenn ich das nicht schaffe, dann passiert etwas Schlimmes!“ oder „Das darf nicht sein!“ oder „Ich muss das schaffen, heraus finden, lösen, verstehen!!“ (Ein Beispiel finden Sie hier …)

Aus Sicht der Introvision hängen Sie hier in der Schleife des sog. „MussDarfNicht-Syndroms“ fest.

Mit Hilfe der Introvision lässt sich ein Weg erlernen, sich der zum Konflikt auftauchenden Gedanken und Vorstellungen, wie auch immer sie sich in unserem Inneren zeigen und/oder anfühlen, bewusst zu werden, sie wahrzunehmen und sich anzusehen.

Wegsehen kostet Kraft, löst ein Problem nicht und bindet dauerhaft Energie und Ressourcen, die Ihnen nicht zur Verfügung stehen, um das Problem tatsächlich zu lösen.

Das aufmerksame Wahrnehmen dessen, was im Kern hinter Ihrer Denkschleife steht, nimmt dem ‚Schlimmen‘ seine Macht und es kann sich auflösen.

Dies ist ein Weg, längerfristig mehr Gelassenheit im Alltag zu erreichen.

Es sind Vorstellungen in Ihrem Kopf!!!

Und Sie sind der/die Chef/In in Ihrem Kopf!

Übernehmen Sie! Es liegt bei Ihnen!

KAW – Konstatierendes Aufmerksames Wahrnehmen

Das Konstatierende Aufmerksame Wahrnehmen (kurz: KAW) bedeutet, feststellend wahrzunehmen, ohne das Wahrgenommene gleich zu bewerten oder gedanklich weiter zu bearbeiten.

Sie lernen im KAW-Training zunächst, die Aufmerksamkeit bewusst auf etwas Bestimmtes zu richten: eine Blume, ein Bild, einen bestimmten Klangbereich eines Musikstückes, einen Gedanken, den Geschmack Ihrer Lieblingsschokolade, einen Teil des Körpers, auf bestimmte Gefühle, ein kleineres Problem oder ähnliches.

Indem Sie nur feststellend wahrnehmen, lernen Sie, die Dinge mit einem gewissen Abstand zu ‚betrachten‘, zu erspüren, zu ertasten und Ihre Aufmerksamkeit ganz bewusst auf etwas zu richten.

P1010169

Es besteht ein Unterschied zwischen Wahrnehmen und Denken!

Sie stellen fest: „Aha. So ist es.“ Mehr nicht. Zunächst.

KAW lässt sich im Alltag anwenden, um die Konzentration zu verbessern, die Achtsamkeit zu erhöhen, kurzfristig zu entspannen oder die Wahrnehmung zu schulen.

Des Weiteren ist diese Form der bewusst gesteuerten Aufmerksamkeit DIE Grundlage für eine erfolgreiche Introvision und für mehr Gelassenheit im Alltag!

(Lesen Sie hierzu: A.C. Wagner, 2011, Gelassenheit durch Auflösung innerer Konflikte, Kohlhammer)